Donnerstag, 17. Mai 2018

Programmübersicht
Suche

Legende:
SGC
SGACT
SGT
SGVC
SALTC
SGH
SGNOR
ARS
SGG
Kurs
Video
Workshop
Industrie

  • Die Vortragszeiten betragen 10 Minuten, gefolgt von 3 Minuten Diskussion
  • Die Vortragszeiten der freien Mitteilungen betragen 7 Minuten, gefolgt von 2 Minuten Diskussion
  • Die Vortragszeiten betragen 7 Minuten, gefolgt von 2 Minuten Diskussion
  • Die Vortragszeiten betragen 7 Minuten, gefolgt von 2 Minuten Diskussion
  • Programm folgt
  • Die Vortragszeiten betragen 7 Minuten, gefolgt von 2 Minuten Diskussion
  • Gipsanlagen werden in den meisten Spitälern zunehmend von spezialisierten Pflegekräften übernommen. Diese Professionalisierung ist für die Qualität der Ruhigstellung insbesondere bei Spezialindikationen wichtig. Die gängigen Techniken wie beispielsweise der Unterarmgips bei Radiusfraktur oder der Unterschenkelgips zur Ruhigstellung von OSG Verletzungen sollte jedoch auch vom ärztlichen Personal im Dienst suffizient angewendet werden. Mit Unterstützung durch die SVmG (Schweizerische Vereinigung des medizinischen Gipsfachpersonals) und 3M bieten wir einen Kurs mit praktischen Übungen dieser Techniken an.

    Instruktoren: G. Straumann (Zweisimmen), S. Wieber (Basel)
  • Koordination/Coordination: P. Vogelbach (Dornach)
  • Diathermie und Stapler sind in der Chirurgie allgegenwärtig. Die Grundlagen ihrer Funktionsweise sind jedoch nicht jedem Nutzer bekannt, was bei intraoperativen Fehlfunktionen typischerweise zu aufgeregtem und nicht notwendigerweise zielführendem Aktionismus führt. Der Kurs bietet mit Unterstützung von Industriepartnern die Gelegenheit, sich einzelne Instrumente genauer anzuschauen, ihre technischen Prinzipien zu verstehen und unter Anleitung erfahrener Kollegen auszuprobieren.

    Instruktor: D. Frey (Wetzikon)
  • 10:00
    -
    10:15
    Pause in der Industrieausstellung
    Halle 4.01, 1. OG
  • Preisjury:
    Prof. Dr. Daniel Oertli, Basel (Präsident)
    Prof. Dr. Antonio Nocito, Baden
    Prof. Dr. Philippe Morel, Genève
    Prof. Dr. Carsten Viehl, Biel
    Dr. Peter Villiger, Chur
    PD Dr. Stefan Wildi, Zürich
    Vorstandsmitglieder der SGVC

    Die Vortragszeiten betragen 7 Minuten, gefolgt von 2 Minuten Diskussion
  • Vortragszeit inkl. 5 Minuten Diskussion
  • Organisiert von: Anklin AG, B. Braun Medical AG, Johnson&Johnson AG, Medtronic (Schweiz) AG und Olympus Schweiz AG
  • Programm folgt
  • Die Vortragszeiten betragen 7 Minuten, gefolgt von 2 Minuten Diskussion
  • Koordination/Coordination: P. Vogelbach (Dornach)
  • Auch hier bieten die Präparate ein ideales Trainingsumfeld um Ihren Umgang mit div. Stapler weiterzubilden. Komplette Operationsschritte wie z.B. einer Low Anterior Resection oder Oesophagojejunostomie werden durch Videopräsentationen, praktischen Übungen mit Instruktoren optimal unterrichtet. Die Zweigruppen bewähren sich ebenfalls beim Staplerkurs damit Sie von einen maximalen Benefit profitieren können.

    Instruktor: Ch. Hamel (Lörrach/DE)
  • 11:45
    -
    12:15
    Pause in der Industrieausstellung
    Halle 4.01, 1. OG
  • 13:15
    -
    13:45
    Pause in der Industrieausstellung
    Halle 4.01, 1. OG
  • Experten: Th. Beck (Visp), D. Rikli (Basel)

    INTERACTIV

  • Die Vortragszeiten betragen je 5 Minuten, gefolgt von 3 Minuten Diskussion
  • Die Vortragszeiten betragen 7 Minuten, gefolgt von 2 Minuten Diskussion
  • Die Vortragszeiten betragen 7 Minuten, gefolgt von 2 Minuten Diskussion
  • Gipsanlagen werden in den meisten Spitälern zunehmend von spezialisierten Pflegekräften übernommen. Diese Professionalisierung ist für die Qualität der Ruhigstellung insbesondere bei Spezialindikationen wichtig. Die gängigen Techniken wie beispielsweise der Unterarmgips bei Radiusfraktur oder der Unterschenkelgips zur Ruhigstellung von OSG Verletzungen sollte jedoch auch vom ärztlichen Personal im Dienst suffizient angewendet werden. Mit Unterstützung durch die SVmG (Schweizerische Vereinigung des medizinischen Gipsfachpersonals) und 3M bieten wir einen Kurs mit praktischen Übungen dieser Techniken an.

    Instruktoren: G. Straumann (Zweisimmen), S. Wieber (Basel)
  • Koordination/Coordination: P. Vogelbach (Dornach)
  • Diathermie und Stapler sind in der Chirurgie allgegenwärtig. Die Grundlagen ihrer Funktionsweise sind jedoch nicht jedem Nutzer bekannt, was bei intraoperativen Fehlfunktionen typischerweise zu aufgeregtem und nicht notwendigerweise zielführendem Aktionismus führt. Der Kurs bietet mit Unterstützung von Industriepartnern die Gelegenheit, sich einzelne Instrumente genauer anzuschauen, ihre technischen Prinzipien zu verstehen und unter Anleitung erfahrener Kollegen auszuprobieren.

    Instruktor: Ch. Nebiker (Aarau)
  • 15:15
    -
    15:30
    Pause in der Industrieausstellung
    Halle 4.01, 1. OG
  • Die Vortragszeiten betragen 20 Minuten
  • Die Vortragszeiten betragen 7 Minuten, gefolgt von 2 Minuten Diskussion
  • Die Vortragszeiten betragen 7 Minuten, gefolgt von 2 Minuten Diskussion
  • Die Vortragszeiten betragen 7 Minuten, gefolgt von 2 Minuten Diskussion
  • Die Poster Nr. 7 und 9 wurden zurückgezogen

    Die Vortragszeiten betragen 2 Minuten, gefolgt von 2 Minuten Diskussion
  • Koordination/Coordination: M. Studer (Bern)
  • Die Ultraschalluntersuchung ist aus der Versorgung des Mehrfachverletzten nicht mehr wegzudenken.
    Die Teilnehmer dieses Workshops erlernen die Durchführung der fokussierten Untersuchung beim Polytraumapatienten (E-FAST) anhand praktischer Übungen am Ultraschallgerät unter Anleitung erfahrener Tutoren.
    Der Kurs richtet sich auch an Teilnehmer ohne Ultraschallerfahrung.
    Patronat: Sektion ICAN der SGUM.

    Instruktoren: P. Abitabile (Laufenburg), G. Krähenbühl (Basel), V. Neuhaus (Zürich), Ch. Sadowski (Einsiedeln), H. Steitz (Aarau)


  • Koordination/Coordination: P. Vogelbach (Dornach)
  • Auch hier bieten die Präparate ein ideales Trainingsumfeld um Ihren Umgang mit div. Stapler weiterzubilden. Komplette Operationsschritte wie z.B. einer Low Anterior Resection oder Oesophagojejunostomie werden durch Videopräsentationen, praktischen Übungen mit Instruktoren optimal unterrichtet. Die Zweigruppen bewähren sich ebenfalls beim Staplerkurs damit Sie von einen maximalen Benefit profitieren können.

    Instruktor: P. Vogelbach (Dornach)
  • 17:00
    -
    17:30
    Pause in der Industrieausstellung
    Halle 4.01, 1. OG
  • Co-Moderation: M. Jakob (Basel), F. Saxer (Basel)

    INTERAKTIV
  • Teilnehmer der drei Teams zur Fall-Lösung:
    Romandie: Th. Beck (Visp), Ph. Morel (Genève), J.-M. Corpataux (Lausanne)
    Deutschschweiz: A. Platz (Zürich), J. Metzger (Luzern), J. Schmidli (Bern)
    Graubünden/Tessin: J. Müller (Lugano), P. Villiger (Chur), St. Engelberger (Lugano)
keyboard_arrow_up