Sitzung

65 - Preissitzung
Poster session
16. Mai 2019, 13:45 - 15:15, Sopra 3, 4. OG

Abstract

10
Korreliert eine Zertifizierung als Darmkrebszentrum mit Qualität?
S. Lamm, M. Menzinger, R. Rosenberg, Presenter: S. Lamm (Liestal)

Ziel
In der Schweiz existieren mittlerweile neun zertifizierte Darmkrebszentren der Deutschen Krebsgesellschaft. Eine erfolgreiche Zertifizierung beinhaltet neben einem hohen Dokumentationsaufwand die Erfüllung fachlicher, qualitativer und organisatorischer Anforderungen. Erste internationale Daten zeigen, dass Patienten, die in einem zertifizierten Darmkrebszentren operiert werden, ein besseres Überleben aufweisen.
Methoden
Alle Patientendaten wurden prospektiv in einer externen Datenbank (StuDoq) dokumentiert, die 2017 und 2018 aufgrund eines kolorektalen Karzinoms operiert wurden. Jährliche Auswertungen nach entsprechenden Audits wurden via Oncocert zur Verfügung gestellt. Benchmarkvergleiche mit über 280 zertifizierten Zentren erlauben eine Einordnung der Qualitätsdaten. Aktuell werden 31 Kennzahlen zur Behandlungsqualität ausgewertet.
Resultate
Die operativen Primärfälle konnten seit Erstzertifizierung 2017 im Jahr 2018 um 25,45% gesteigert werden. Die Sollvorgaben der Deutschen Krebsgesellschaft konnten für das Kennzahlenjahr 2017 in 28 der 31 (90%) Kennzahlen erfüllt werden. Drei der 31 (10%) Kennzahlen lagen knapp ausserhalb der Sollvorgabe. Diese beinhalten die prätherapeutische Vorstellung aller Patienten mit einem Rektumkarzinom oder einem Kolonkarzinom UICC Stadium IV im Tumorboard in 93% der Fälle (Sollvorgabe >95%), die Anastomoseninsuffizienzrate am Rektum von 16% (Sollvorgabe <15%) sowie die Rate an adjuvanter Chemotherapie beim Kolonkarzinom UICC Stadium III mit 55% (Sollvorgabe > 70%). Die Bearbeitungsqualität der Kennzahlenerfassung wurde mit 100% beurteilt.Die Mortalität betrug im Kennzahlenjahr 2017 und 2018 0% ( Median 2,4% /2,4%)
Schlussfolgerung
Die hohen fachlichen und organisatorischen Anforderungen zur Zertifizierung als Darmkrebszentrum führen neben optimierten Prozessabläufen zu hoher Prozessqualität. Jährlich definierte Verbesserungsprozesse ermöglichen stetige Optimierungen in den Behandlungsabläufen und der Behandlungsqualität.
Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.