Sitzung

31 - Freie Mitteilung
Traumatology I
15. Mai 2019, 15:30 - 17:00, Szenario 1, 5. OG

Abstract

6
Timed-Up and Go Test bei jungen Patienten mit Beckenringverletzungen
S. Tiziani, H.-C. Pape, G. Osterhoff, Presenter: S. Tiziani (Zürich)

Ziel
Der Timed-Up and Go Test ist ein gut validierter quantitativer Test der Mobilität für geriatrische Patienten. In letzter Zeit wurde die Anwendung in Studien auf jüngere Patienten erweitert. So z.B. für Patientin mit Beckenbeschwerden im Rahmen der Schwangerschaft oder auf Patienten mit Multiple Sklerose. Auch bei Beckenringverletzungen ist das funktionelle Outcome ein unverzichtbarer Endpunkt. Ziel der Studie war die Validierung des TUG bei jungen Patienten mit Beckenringverletzungen.
Methoden
In einem Zeitraum von einem Jahr (Nov 2017 - Nov 2018) wurde bei allen Patienten unter 70 Jahren mit Beckenringverletzungen der Majeed-Score, der Timed-Up and Go-Test (TUG), sowie der EQ5D-3L erhoben. Der Majeed-Score ist der weitverbreitetste spezifische Score für Beckenringverletzungen. Er erfasst Items zu Schmerz, alltägliche Aktivität und Mobilität. Der TUG bewertet Gehfähigkeit und -geschwindigkeit. Der EQ5D-3L ist ein genereller nicht-organspezifischer Score, welcher in fünf Fragen und einer visuellen Analogscala (VAS) das allgemeine Befinden und die Lebensqualität misst.
Resultate
Im genannten Zeitraum konnten vollständige und gültige Outcome-Scores von 40 Patienten mit Beckenringverletzungen erhoben werden (weiblich= 24, mittleres Alter 40 Jahre, 19 bis 68 Jahre). Die Scores wurden im Mittel 75 Wochen (2 bis 344 Wochen) nach Trauma erhoben. Der durchschnittlich erreichte Majeed-Score betrug 75 Pkt. (SD 23 Pkt.). Patienten benötigten im Mittel 7.8 sek. im TUG (SD 4.1 sek.) und erreichten im VAS-Anteil des EQ5D-3L 70 Pkt. (SD 23 Pkt.). Der Majeed-Score korrelierte signifikant mit der Zeit im TUG (r=-0.633, p=0.0001) und der VAS-Punktzahl im EQ5D-3L (r=0.589, p=0.0001). Der TUG korrelierte jedoch nicht mit der VAS Punktzahl im EQ5D-3L (r=-0.216, p=0.182).
Schlussfolgerung
Der Timed-Up and Go Test reflektiert die subjektive Einschätzung des funktionellen Outcomes und ist ein schnell durchführbarer quantitativer Test geeignet für ambulante Nachkontrollen auch bei jungen Patienten mit Beckenringverletzungen. Im Rahmen von wissenschaftlicher Datenerhebung sollte der Majeed-Score zur Abbildung verschiedener Dimensionen des funktionellen Outcomes zusätzlich erhoben werden.
Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.